Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Michael Harms "Seit Jahren bestimmt die Angst den Preis"

Michael Harms, Leiter Investment Strategie & Research der Privatbank Delbrück Bethmann Maffei in Frankfurt, äußert sich über Gold als Geldanlage. Rational wird der Preis aber schon länger nicht mehr bestimmt.
31.03.2011 - 09:21 Uhr
Michael Harms, Leiter Investment-Strategie der Privatbank Delbrück Bethmann Maffei in Frankfurt. Quelle: PR

Michael Harms, Leiter Investment-Strategie der Privatbank Delbrück Bethmann Maffei in Frankfurt.

(Foto: PR)

Handelsblatt: Herr Harms, Sie betreuen vermögende Kunden. Fragen diese Kunden nach den Meldungen aus Japan, Libyen und zur Euro-Schuldenkrise besonders viel Gold nach?

Michael Harms: Nein, und wir raten auch nicht dazu. Bei einem ausgewogenen Portfolio beträgt die Quote der bei uns unter alternative Investments allokierten Rohstoffe zwei Prozent. Dazu zählen Energierohstoffe und Edelmetalle. Wer mehr Risiko akzeptiert, hat vier Prozent davon im Depot.

Handelsblatt: Warum empfehlen Sie Ihren Kunden nicht, in Gold zu investieren, wo doch im Moment überall dessen Vorteile in unsicheren Zeiten gepriesen werden?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%