Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Morgan Stanley Ölstratege Martijn Rats „Die Welt benötigt noch für viele Dekaden Öl“

Öl ist so teuer wie seit zwei Jahren nicht mehr. Die Opec und ihre Förderkürzungspartner verbuchen das als Erfolg. Doch bei der Konkurrenz in den USA schlummert noch ein immenses Potenzial, glaubt der Öl-Experte Rats.
03.12.2017 - 13:10 Uhr
Dank der Schieferölindustrie könnten die USA bald zum größten Erdölproduzenten der Welt aufsteigen. Quelle: AFP
Bohrköpfe in den USA

Dank der Schieferölindustrie könnten die USA bald zum größten Erdölproduzenten der Welt aufsteigen.

(Foto: AFP)

Frankfurt Seit Jahresbeginn bremsen die Organisation erdölexportierender Staaten (Opec) und zehn Partner, darunter Russland, ihre Ölförderung. Diese Allianz feiert ihre Erfolge: Die hohen Lagerbestände haben sich reduziert, der Ölpreis liegt mit 63 Dollar heute knapp 20 Dollar über dem Jahrestief. Noch immer liege vor den Kürzungspartnern aber „ein Menge Arbeit“, wie der saudische Ölminister und amtierende Opec-Präsident Khalid Al-Falih betont. Die Förderbremse wurde deshalb in dieser Woche bis Ende 2018 verlängert. Ursprünglich sollten die Markteingriffe im kommenden März enden. Die Allianz verspricht sich weiter fallende Lagerbestände und einen stabilen Ölmarkt. Wir haben mit Martijn Rats, dem globalen Ölstratege von Morgan Stanley, über seine Sicht der Dinge gesprochen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%