Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Fed-Sitzung Euro nimmt Kurs auf Marke von 1,50 Dollar

Der Euro nähert sich mit großen Schritten der Marke von 1,50 Dollar. Die US-Geldpolitik, die nach den Äußerungen Ben Bernankes wohl keine Änderung erfahren wird, dürfte weiter zur Stärkung beitragen.
28.04.2011 Update: 28.04.2011 - 17:28 Uhr
Nach dem Fed-Zinsentscheid hat der Dollar gegenüber Euro und Yen weiter nachgegeben. Quelle: Reuters

Nach dem Fed-Zinsentscheid hat der Dollar gegenüber Euro und Yen weiter nachgegeben.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Schuldenkrise hin oder her - Der Kurs des Euro steigt unverdrossen. Heute erhielt die Gemeinschaftswährung Rückenwind durch die Niedrigzinspolitik der US-Notenbank Fed. In der Spitze erreichte die Gemeinschaftswährung mit 1,4881 Dollar den höchsten Stand seit 16 Monaten. Am späten Nachmittag wurde der Euro mit 1,4822 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4794 (Mittwoch: 1,4668) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6760 (0,6818) Euro.

„Die Fed hat am Mittwochabend deutlich gemacht, dass sie ihre Niedrigzinspolitik fortsetzen will“, sagte Rainer Sartoris, Devisenexperte vom Bankhaus HSBC Trinkaus. Grundsätzlich sei dies zwar nicht überraschend gewesen, einige Beobachter hätten jedoch mit mehr Hinweisen auf einen möglichen Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik gerechnet. Einige Fed-Vertreter hatten zuvor vor Inflationsgefahren gewarnt. Die Entscheidungen im geldpolitischen Ausschuss waren am Mittwoch jedoch einstimmig gefallen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%