Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Niedrige Preise Chinesen im Goldrausch

Die Chinesen kaufen an den Maifeiertagen massenhaft Gold. Geld spielt keine Rolle. Vor allem ältere Damen decken sich hemmungslos mit dem gelben Metall ein - und treiben den globalen Markt.
02.05.2013 - 13:58 Uhr
Wie beim Schlussverkauf: Die Chinesen decken sich mit Gold ein. Quelle: Reuters

Wie beim Schlussverkauf: Die Chinesen decken sich mit Gold ein.

(Foto: Reuters)

Shanghai Wie früher beim Winterschlussverkauf drängen und schieben die Menschenmassen schon vor Ladenöffnung gegen die Tür. Als es endlich losgeht, wedeln die ersten schon mit dicken Bündeln Bargeld, um als erste bedient zu werden. „Geben Sie mir gleich zwei von den Gold-Armreifen“, ruft eine ältere Dame der Verkäuferin zu. „Oder besser gleich drei!“ Doch selbst ihre schrille Stimme dringt kaum durch, weil alle gleichzeitig schreien, um schneller bedient zu werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Niedrige Preise - Chinesen im Goldrausch
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%