Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Notenbank-Reserven Italienische Regierung will Gold dem Staat zuschlagen

Italiens Populisten attackieren die Unabhängigkeit der heimischen Notenbank. Per Gesetz wollen sie deren Goldreserven staatlich vereinnahmen.
08.05.2019 - 04:02 Uhr
Italien: Regierung will Gold dem Staat zuschlagen Quelle: Niels Thies/Bundesbank
Goldbarren

Italien besitzt die viertgrößten Goldreserven der Welt.

(Foto: Niels Thies/Bundesbank)

Frankfurt, Rom Italienische Politiker schaffen es immer wieder, für Aufregung zu sorgen. Besonders gut funktioniert das mit einem Thema, das in allen Ländern die Gemüter und die Fantasie bewegt: Gold. Zurzeit zirkuliert in Rom ein Gesetzentwurf zu den Goldreserven der italienischen Notenbank, der Chancen hat, im Parlament eine Mehrheit zu finden.

Wortführer ist der Lega-Politiker Claudio Borghi, ein Euro-Skeptiker, der dem Haushaltsausschuss der Abgeordnetenkammer vorsitzt. „In Italien gibt es selbst Gesetze, die den Verkauf von Brötchen beim Metzger regeln, aber es fehlt eine Gesetzesnorm, die klar sagt, wem die Goldreserven gehören“, sagte er in einem Interview – und beantwortete diese Frage sogleich in populistischer Manier: „Das Gold gehört den Italienern.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Notenbank-Reserven - Italienische Regierung will Gold dem Staat zuschlagen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%