Notenbanken prüfen digitale Währung E-Geld statt Cash

Notenbanken denken darüber nach, digitale Währungen als Bargeldersatz herauszugeben. Dabei gibt es nicht nur Bedenken, was die Sicherheit angeht. Auch finanzpolitisch könnte ein solches System zu Problemen führen.
Während in Deutschland überwiegend mit Bargeld oder Karte gezahlt wird, sind Länder wie Schweden bei der Digitalisierung von Bezahlmethoden schon einen Schritt weiter. Quelle: AP
Digitales Bezahlen

Während in Deutschland überwiegend mit Bargeld oder Karte gezahlt wird, sind Länder wie Schweden bei der Digitalisierung von Bezahlmethoden schon einen Schritt weiter.

(Foto: AP)

FrankfurtAllein schon die Liste der Veranstalter von Konferenzen, auf denen Michael Bordo und Andrew Levin ihr Arbeitspapier „Central Bank Digital Currency and the Future of Monetary Policy“ schon vorgetragen haben, zeigt, wie heiß ihr Thema ist. Die beiden US-Ökonomen diskutieren, was dafür und was dagegen spricht, dass Zentralbanken eine digitale, staatlich garantierte Währung herausgeben – einen E-Euro oder einen E-Dollar also. Die Bank von Canada, die Banque de France, die norwegische und die schwedische Zentralbank sowie die Schweizerische Nationalbank luden die beiden ein.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Notenbanken prüfen digitale Währung - E-Geld statt Cash

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%