Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öl, Kupfer, Industriemetalle Was der Einbruch der Rohstoffpreise über den Zustand der Weltwirtschaft verrät

Zyklische Rohstoffe wie Öl oder Kupfer erlebten den bislang stärksten Ausverkauf des Jahres. Weltweit stehen die Zeichen auf Abschwung.
24.05.2019 - 17:27 Uhr
Der Einbruch der Rohstoffpreise zeigt, dass die Märkte einen globalen Abschwung für möglich halten. Quelle: Reuters
Öltanker in China

Der Einbruch der Rohstoffpreise zeigt, dass die Märkte einen globalen Abschwung für möglich halten.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die jüngste Gegenbewegung beim Ölpreis konnte nicht darüber hinwegtäuschen: An den Ölmärkten herrscht derzeit Ausverkaufsstimmung. Auf Wochensicht ist der wichtigste Referenzpreis, die Nordseesorte Brent, um knapp sieben Prozent gefallen. Auch die US-Sorte WTI hat sich in ähnlichem Umfang verbilligt.

Bei anderen sogenannten zyklischen Rohstoffen, deren Preis steigt, wenn die Weltwirtschaft brummt, ist die Situation ähnlich: Der Kupferpreis notiert in dieser Woche erstmals seit Januar unter der Marke von 5900 Dollar pro Tonne. Die Industriemetalle Aluminium, Zink und Zinn notieren ebenfalls auf Wochensicht deutlich im Minus.

Der Preisverfall an den Rohstoffmärkten wurde zuletzt besonders durch schwache Wirtschaftsdaten aus den USA beschleunigt. Der US-Einkaufsmanagerindex, ein vielbeachtetes Konjunkturbarometer, fiel überraschend schlecht aus. „Diese zeigen sichtbare Bremsspuren des Handelskonflikts und signalisieren, dass auch die US-Wirtschaft gegen die höheren Strafzölle nicht immun ist“, schreiben die Rohstoffexperten der Commerzbank in einer Studie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Öl, Kupfer, Industriemetalle - Was der Einbruch der Rohstoffpreise über den Zustand der Weltwirtschaft verrät
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%