Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öl Ölpreise legen um rund 80 Cent zu

Die Ölpreise haben zum Wochenschluss noch einmal zugelegt. Marktexperten sehen die jüngsten Daten zum US-Einzelhandel als Grund.
Update: 16.08.2019 - 10:48 Uhr Kommentieren
Der Handelsstreit hatte in den Wochenzuvor den Ölpreis gedrückt. Quelle: dpa
Erdölförderung

Der Handelsstreit hatte in den Wochenzuvor den Ölpreis gedrückt.

(Foto: dpa)

Singapur Positive Konjunkturdaten haben dem Ölpreis zum Wochenschluss zu Kursgewinnen verholfen. Ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent wurde am Freitag mit 59,02 Dollar, ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit 55,28 Dollar gehandelt. Das ist jeweils ein Aufschlag um 79 Cent, nachdem es am Mittwoch und Donnerstag aus Furcht vor einem Abschwung der Weltwirtschaft noch abwärtsgegangen war.

Marktexperten machten dafür vor allem die jüngsten Daten zum US-Einzelhandel verantwortlich, die Sorgen vor einer Rezession etwas gemildert hätten. „Die robusten Daten lassen den Ausblick für die US-Wirtschaft etwas weniger düster erscheinen“, sagte Experte Stephen Innes vom Handelshaus VM Markets. Die Einzelhändler hatten im Juli 0,7 Prozent mehr in den Kassen, das ist mehr als von Reuters befragte Volkswirte erwartet hatten.

Zudem rückte der Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder stärker in den Fokus am Ölmarkt. Jüngste Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump vor Journalisten vom Donnerstag deuten nach Einschätzung von Beobachtern darauf hin, dass die USA an einer baldigen Beilegung des Konflikts interessiert sind. Trump machte deutlich, dass beide Seiten etwas unternehmen wollen. Nähere Details nannte der US-Präsident nicht.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

Finance Briefing
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Öl - Ölpreise legen um rund 80 Cent zu

0 Kommentare zu "Öl: Ölpreise legen um rund 80 Cent zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote