Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öl Ölpreise legen weiter zu

Die Ölpreise sind weiter angestiegen und wurden von der Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China gestützt.
Kommentieren
Die Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China dämpft die Sorgen um die Erdölnachfrage. Quelle: dpa
Ölförderung

Die Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China dämpft die Sorgen um die Erdölnachfrage.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben am Montag an die starken Kursgewinne der Vorwoche angeknüpft und weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel 66,61 US-Dollar. Das waren 36 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 45 Cent auf 56,04 Dollar.

Nach wie vor wurden die Ölpreise durch die Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China gestützt. Der Konflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Erde gilt als eine Bedrohung für die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft und hatte die Ölpreise zuletzt immer wieder unter Druck gesetzt.

China und die USA hatten weitere Handelsgespräche vereinbart, nachdem klar geworden war, dass beide Seiten ihren Handelsstreit nicht innerhalb der selbst gesetzten Frist bis zum 1. März beilegen können. Am Sonntag sprach US-Präsident Donald Trump von einem „großen Fortschritt“ bei den Verhandlungen, ohne allerdings weitere Details zu nennen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Öl: Ölpreise legen weiter zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.