Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öl Ölpreise legen weiter zu

Bereits seit 7 Wochen in Folge steigen die Ölreserven – und seit Montag auch die Ölpreise. Saudi-Arabien versucht den Preis zu stützen.
Kommentieren
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Dienstagmorgen 67,60 US-Dollar. Quelle: dpa
Erdölförderung

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Dienstagmorgen 67,60 US-Dollar.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben am Mittwoch an die Kursgewinne seit dem Wochenbeginn angeknüpft und weiter zugelegt. Im frühen Handel hielten sich die Aufschläge aber in Grenzen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 66,87 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 31 Cent auf 57,18 Dollar.

Preistreiber am Ölmarkt bleibt die Entscheidung Saudi-Arabiens, die Fördermenge trotz Kritik durch den US-Präsidenten Donald Trump stärker zu kürzen als zuvor angekündigt. Mit der Maßnahme will das führende Land des Ölkartells Opec die Preise stützen.

Dagegen wird in den USA immer mehr Rohöl zu Tage gefördert. Die Fördermenge liegt derzeit auf einem Rekordniveau. Am Nachmittag werden neue Daten zur amerikanischen Fördermenge und zu den Ölreserven in den USA erwartet. Analysten gehen davon aus, dass die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche um 3,0 Millionen Barrel gestiegen sind.

Es wäre die siebte Woche mit steigenden Ölreserven in den vergangenen acht Wochen. Die Daten zu den US-Ölreserven werden am Markt stark beachtet und könnten für neue Impulse bei den Ölpreisen sorgen.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Öl - Ölpreise legen weiter zu

0 Kommentare zu "Öl: Ölpreise legen weiter zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.