Öl Ölpreise leicht angestiegen

Über das Wochenende legten die Ölpreise leicht zu. Der diplomatische Streit zwischen Saudi-Arabien und Kanada ließ sie bislang unberührt.
Kommentieren
Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,59 US-Dollar. Quelle: dpa
Rohöl

Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,59 US-Dollar.

(Foto: dpa)

Frankfurt/SingapurDie Ölpreise sind am Montag etwas gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Oktober 73,32 US-Dollar. Das waren elf Cent mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September fiel um 20 Cent auf 68,69 Dollar.

Ein diplomatischer Streit zwischen dem wichtigen Förderland Saudi-Arabien und Kanada bewegte die Ölpreise zum Wochenauftakt zunächst nicht nennenswert. Die Regierung in der Hauptstadt Riad hatte am frühen Montagmorgen den kanadischen Botschafter des Landes verwiesen.

Wie die saudische Nachrichtenagentur SPA weiter meldete, wurde der saudische Botschafter in Kanada zu Konsultationen nach Riad zurückgerufen. Außerdem wurde ein Handelsabkommen mit Kanada eingefroren.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Öl: Ölpreise leicht angestiegen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%