Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öl, Silber & Co.Aus welchen Rohstoffen Anleger flüchten

Der Rally am Rohstoffmarkt scheint die Luft auszugehen, die Kurse brechen ein. Einige Experten sehen schon eine „Blase“ platzen. Welche Rohstoffe besonders heftig korrigieren - und wo die Investoren noch an Bord bleiben.

  • 13

    13 Kommentare zu "Öl, Silber & Co.: Aus welchen Rohstoffen Anleger flüchten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Was ist an Gold Zockerei? Wenn jemand sein Geld konservativ als Sparer auf ein Sparbuch legt, bestraft Ihn die Politik mit einem horrenden Wertverlust durch permanentes Inflationieren der Geldmenge.
      Eine Politik der Geldwertstabilitaet wurde defacto abgeschafft. Gold schuetzt vor dem inkompetenten und unverantwortlichen Handeln unserer Politiker, das ist alles.

      Jemand der an der Wall Street sein Geld beim Zocken verliert, kann dieses nicht mehr in eine produzierende Industrie investieren die volkswirtschaftlichen Nutzen haette.
      Jemand der an der Wall Street sein Geld beim Zocken gewinnt, tut dieses auch nicht, weil es vergleichsweise muehevoll ist und die Margen kleiner sind.

    • Wenn hier jemand zockt dann die Goldbesitzer. Ich würde es noch nicht mal besitzen wollen wenn Gold unter Tausend steht. Ein Preis von 200 wäre IMHO marktfähig.

    • Bin mal gespannt wie die lange die Amerikaner noch brauchen um zu begreifen, das Wall Street keine Jobs erzeugt, sondern Zocken genau das Gegenteil bewirkt, weniger Jobs.

    • Die Märkte nehmen die Treppe auf dem Weg nach oben, aber den Fahrstuhl wenn es `runter geht.
      Diese alte Weisheit hat man in D wohl noch nicht begriffen.
      Bernanke´s Twist wird zwar nicht so genannt, ist aber nichts als ein weiter Stimulus. Das wird natürlich wieder nicht funktionieren und der Goldpreis wird in Richtung USD 2000.- ziehen.

    • Und ab sofort "zweifeln die Händler an der Krisenwährung Gold". Es wäre zum Lachen, wenn nicht die gleichen Händler seit einem Jahr trommeln würden, Gold sei der einzige Hort in der Krise. Und nun zweifeln sie - nicht nur am Gold....

      Aber morgen wird sie ihr Geschwätz von gestern und heute nicht mehr stören, sie werden wieder trommeln und mit "fundierten Argumenten" dafür sorgen, daß genug heue Käufer auf sie hereinfallen. Business as usual.

    • Aber genau diese WEdelmetalle rasseln gerade in den Keller. Ich vermute mal, die Goldkurse rasseln in den Keller, weil die BIG-PLAYER das Zeug gerade weil sie Geld brauchen, um sich wieder in Aktien einzukaufen.

      Der Boden der Aktien ist erreicht.

    • Wer inhaltlich nichts zu sagen hat, degradiert sich selbst.

    • Ungeachtet spekulativer Einflüsse werden die Preise der Industriemetalle dem Konjunkturzyklen folgen. Die Preise für Agrarrohstoffe (Lebensmittel) werden langfristig kongruent mit dem Wachstum der Weltbevölkerung Schritt halten. Immobilienpreise werden tendenziell sinken, falls den Neuzugängen kein Untergang (z. Bsp. durch Kriege) entgegen steht. Schwierig einschätzbar ist der Anstieg der Energiepreis, weil neben Ressourcen und Verbrauch ungewisse politische Entscheidungen zu beachten sind. Der Goldpreis könnte massiv in Bewegung geraten, wenn die westlichen Zentralbanken frei verkaufen und/oder China gleichzeitig die Chance nutzt, mittels tw. goldgedecktem Jüan Marktmacht auszubauen.

    • Die Zentralbanken halten Goldreserven, aber quasi keine Silberreserven. Der Silberpreis ist auch deutlich volatiler als der Goldpreis - Gold und Silber sind aus meiner Sicht daher nicht vergleichbar.

      Siehe hierzu: http://www.trustablegold.de/898/silber-absturz-auch-bei-gold/

    • Hier gibt es einen Artikel dazu, der genau den Nagel auf den Kopf trifft! Es geht nur um die Dollar-Rettung!
      http://www.goldreporter.de/konzertierte-dollar-rettung-und-der-jahrestag-des-1-000-punkte-crashs/gold/9175/

    Alle Kommentare lesen