Ölpreis Das verzweifelte Warten auf den Preisschub

Weil Saudi-Arabien seine Förderung nicht drosseln will und der Iran bald wieder mehr produzieren dürfte, bleibt das Überangebot an Öl groß. Anfang Juni trifft sich die Opec – es dürfte keine Routinesitzung werden.
Das technisch aufwendige Fracking-Verfahren wird immer unrentabler. Quelle: dpa
Ölförderung in Pennsylvania

Das technisch aufwendige Fracking-Verfahren wird immer unrentabler.

(Foto: dpa)

Düsseldorf/WienWenn sich das Ölkartell Opec am 5. Juni in Wien trifft, wird es keine Routinesitzung werden. Denn die Minister der zwölf Mitglieder haben eine neue Marktlage zu diskutieren: Die ohnehin schon hohe Fördermenge der Opec könnte nämlich mittelfristig noch weiter wachsen, falls Iran tatsächlich zurückkehren sollte in die Riege der Großproduzenten. Nach dem Atomkompromiss hofft Teheran auf eine Lockerung der Sanktionen und auf neue Einnahmen: Weltweit hat das Land die viertgrößten Reserven überhaupt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%