Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölpreis Energiekonzerne haben Mitschuld am Preissturz

Experten sehen die Energieunternehmen in einer Mitschuld am Ölpreisverfall. Am Montag stehen die Zeichen aber auf Erholung. Die Opec rechnet derweil mit einer höheren Nachfrage nach ihrem Öl.
09.02.2015 Update: 09.02.2015 - 20:41 Uhr
Eine höhere Schuldenlast im Energiesektor hat laut Experten die Dynamik am Ölmarkt beeinflusst und zum Preisverfall beigetragen. Quelle: dpa
Ölförderung durch Fracking in den USA

Eine höhere Schuldenlast im Energiesektor hat laut Experten die Dynamik am Ölmarkt beeinflusst und zum Preisverfall beigetragen.

(Foto: dpa)

London/Singapur Die Energiekonzerne haben ihren Schuldenstand seit 2003 vervierfacht. Diese Entwicklung habe möglicherweise zum Ölpreisverfall im vergangenen Jahr beigetragen, schrieb die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in einer am Samstag veröffentlichten Studie. Die Firmen hätten die Drosselung der Produktion verschoben und Terminkontrakte verkauft, um sich gegen den Rückgang abzusichern.

Die ausstehenden Schulden der Energieunternehmen seien auf mehr als 800 Milliarden Dollar (705 Milliarden Euro) in diesem Jahr angestiegen, von weniger als 200 Milliarden Dollar im Jahr 2003, schreibt die Bank der Zentralbanken. Sinkende Ölpreise hätten den Wert der Vermögenswerte, die die Ölförderer als Sicherheiten anbieten, gedrückt und sie so gezwungen, mehr Öl auf den Terminmärkten zu verkaufen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%