Ölpreis Ölpreise bewegen sich kaum

Die Preise für Rohöl haben sich am Dienstag kaum verändert. Nach einer Stabilisierung waren die Preise in den vergangenen Tagen wieder gesunken. Experten meinen, den Preisen fehle eine klare Richtung.
Kommentieren
Die Preise für Rohöl erreicht einen neuen Tiefststand. Quelle: dpa
Ölförderung.

Die Preise für Rohöl erreicht einen neuen Tiefststand.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben sich am Dienstag zunächst kaum von der Stelle bewegt. Ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 58,46 US-Dollar und damit sieben Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg dagegen geringfügig um drei Cent auf 50,03 Dollar.

Nach einer Stabilisierung waren die Ölpreise in den vergangenen Tagen wieder etwas gesunken. Am Markt ist die Rede davon, den Preisen fehle eine klare Richtung. Einige Fachleute erklären dies mit gegenläufigen Entwicklungen: Einerseits übt das nach wie vor hohe Angebot Druck auf das Preisniveau aus. Andererseits gibt es Hinweise auf eine anziehende Nachfrage.

Zudem rechnen Beobachter mit einem geringeren Angebot in der zweiten Jahreshälfte, wenn die aktuell hohe US-Produktion wegen des Preisverfalls seit Sommer 2014 zurückgehen dürfte.


Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Ölpreis: Ölpreise bewegen sich kaum"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%