Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölpreis Ölpreise kommen kaum vom Fleck

Das Thema Griechenland lähmt den Entscheidungswillen vieler Finanzinvestoren. Das bekommen nun auch die Ölmärkte zu spüren. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent und der US-Sorte WTI bewegen sich kaum.
25.06.2015 - 11:29 Uhr
Auch die Ölpreise stehen unter dem Eindruck der Griechenland-Krise. Quelle: Reuters
Ölpreise

Auch die Ölpreise stehen unter dem Eindruck der Griechenland-Krise.

(Foto: Reuters)

Singapur Die Ölpreise haben am Donnerstag kaum verändert notiert. Am Mittwochnachmittag waren sie nach jüngsten Produktionsdaten aus den USA unter Druck geraten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete zuletzt 63,68 US-Dollar und damit 0,19 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1 Cent auf 60,28 Dollar.

Die andauernde Hängepartie im Schuldenstreit mit Griechenland lastet zudem auf den Ölmärkten. Das Thema ist zwar laut Experten für die tatsächliche Ölnachfrage unerheblich, nicht jedoch für die Nachfrage der Finanzinvestoren, die zuletzt die Ölpreise maßgeblich bestimmt hätten. Ein großes Thema am Markt bleiben auch die laufenden Verhandlungen über das iranische Atomprogramm. Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland wollen bis zum 30. Juni eine Einigung mit dem Iran über sein Atomprogramm erreichen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%