Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölpreis Preisverfall nähert sich 45-Dollar-Marke

Der Ölpreisverfall scheint nicht zu stoppen: Auch in dieser Woche geht die Talfahrt weiter, am Mittwochmorgen kostet ein Barrel nur noch wenig mehr als 45 US-Dollar und somit nicht mal mehr halb so viel wie im Sommer.
14.01.2015 Update: 14.01.2015 - 09:38 Uhr
Ein Barrel Brent kostete am Mittwochmorgen 45,99 Dollar, ein Barrel WTI 45,34 Dollar. Quelle: dpa

Ein Barrel Brent kostete am Mittwochmorgen 45,99 Dollar, ein Barrel WTI 45,34 Dollar.

(Foto: dpa)

Singapur Die Ölpreise haben am Mittwoch weiter an Boden verloren. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am Morgen 45,99 Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Dienstag. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich um 55 Cent auf 45,34 Dollar.

Das starke Wachstum der Schieferölförderung in den vergangenen Jahren hatte zu dem aktuellen Überangebot an Öl geführt. Seit dem vergangenen Sommer sind die Ölpreise um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Belastend wirkte sich am Mittwoch laut Händlern auch die gesenkte Wachstumsprognose der Weltbank aus: Die Experten gehen für 2015 nur noch von einem Zuwachs um drei Prozent aus. Vor einem halben Jahr lag die Prognose noch bei 3,4 Prozent.

Viele Analysten haben ihre Prognosen für den Ölpreis inzwischen deutlich gesenkt – erst für das zweite Halbjahr gehen sie von einer Erholung aus.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%