Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Der saudi-arabische Ölminister bekräftigt die Ölpolitik seines Landes: Die Produktion soll hoch bleiben, um Marktanteile nicht zu verlieren. Die Schwäche des Preises sei die Konjunktur schuld, nicht die Produktion.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Saudi-Könige sind Könige von der USA Gnaden und der Ölpreis auch. Ansonsten wieder einmal ein Schauspiel
    erster Klasse.

  • Al-Naimi hat bereits gesagt dass nicht das zusätzliche Angebot an Schieferöl das Problem sind sondern die Nachfrage wegen der weltweit abkühlenden Konjunktur. Sie werden die Förderung irgend wann drosseln müssen.

    Der Aktienmarkt wird wie 2009 dem Ölpreis bald folgen.

Mehr zu: Ölproduktion bleibt hoch - Saudi Arabien will nicht auf Marktanteile verzichten

Serviceangebote