Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Opec Das Ölkartell überrascht die Märkte

Die Opec förderte im Januar deutlich weniger Öl. Damit hält sich das Kartell an seine Förderkürzung. Der Ölpreis stabilisiert sich. Doch ein Grund zur Euphorie ist das noch lange nicht.
31.01.2017 - 19:01 Uhr
Das Ölkartell hat sich gemeinsam mit elf weiteren Nicht-Mitgliedsstaaten auf eine Förderkürzung geeinigt. Das soll den Ölpreis stabilisieren. Quelle: Reuters
Opec-Flagge in Wien

Das Ölkartell hat sich gemeinsam mit elf weiteren Nicht-Mitgliedsstaaten auf eine Förderkürzung geeinigt. Das soll den Ölpreis stabilisieren.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Für die Organisation erdölexportierender Staaten (Opec) könnte der Start ins Jahr 2017 kaum besser laufen. Seit Januar gelten die verabredeten Produktionskürzungen mit elf weiteren Produktionsstaaten, und schon seit Tagen überbieten sich die Ölminister mit Erfolgsmeldungen. Alle haben dieselbe Botschaft: Der Deal steht.

Seit Dienstag bestätigen nun auch Statistiken einer Reuters-Umfrage, dass das Ölkartell auf Kurs ist. Mehr als eine Million Barrel pumpen die Mitgliedsstaaten in diesem Monat weniger aus dem Boden als noch im Oktober 2016 – dem Vergleichspunkt, den die Opec festgelegt hat. Allein Saudi-Arabien, das an der Produktion gemessen größte Opec-Land, trägt mit mehr als der Hälfte der Kürzungen den größten Anteil.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%