Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Ölförderung

Saudi-Arabien fragt sich gar, wie der Ölmarkt ohne Opec aussähe.

(Foto: dpa)

Opec Die Sorgen auf dem Ölmarkt wachsen – auch wegen eines gefährlichen Gedankenspiels

Das Treffen des Ölkartells schürt Spekulationen über Produktionskürzungen, um den Preisverfall zu bremsen. Der Opec droht sogar Gefahr von innen: von Saudi-Arabien.
09.11.2018 - 19:39 Uhr

Wien Diese Frage treibt Experten um – und Verbraucher: Wie geht es auf dem Ölmarkt weiter? Die Unsicherheit wächst und parallel fallen die Preise. Am Freitagnachmittag rutschte der Preis für die Nordseesorte Brent unter die psychologische wichtige Grenze von 70 Dollar.

Aufschluss über die weiteren Entwicklungen auf dem Ölmarkt geben kann ein Treffen der Organisation erdölfördernder Staaten (Opec) und einer Reihe von Nicht-Opec-Staaten am Wochenende in Abu Dhabi. Die Konferenz kann zwar keine Beschlüsse fassen. Doch sie gilt als wichtiger Meilenstein für die weitere Strategie der Ölstaaten, die am 6. Dezember bei der regulären Opec-Konferenz in Wien beschlossen wird.

Die unterschiedlichen Signale der 14 Mitglieder des Ölkartell verunsichern die Marktakteure derzeit jedoch. Für die größte Verunsicherung sorgt Saudi-Arabien: Jüngst brachte Riad eine Kehrtwende bei der Ölproduktion ins Spiel, um den Preisverfall zu stoppen. Wie die aussehen soll, ist noch offen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Opec - Die Sorgen auf dem Ölmarkt wachsen – auch wegen eines gefährlichen Gedankenspiels
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%