Opec-Konferenz in Doha Chaos mit Ansage

Nach dem Scheitern der Opec-Konferenz um eine Deckelung der Ölproduktion in Doha: Was die Ergebnisse für das Ölkartell, für die Haushalte einiger Länder und für die Verbraucher bedeuten.
Anas al-Saleh, kuwaitischer Finanz- und Öl-Minister (2.v.l.), wird von Journalisten zu den Ergebnissen der Opec-Konferenz in Doha befragt. Das Treffen brachte keine Einigung zum Thema Begrenzung der Öl-Produktion. Quelle: AFP
Doha-Treffen

Anas al-Saleh, kuwaitischer Finanz- und Öl-Minister (2.v.l.), wird von Journalisten zu den Ergebnissen der Opec-Konferenz in Doha befragt. Das Treffen brachte keine Einigung zum Thema Begrenzung der Öl-Produktion.

(Foto: AFP)

Frankfurt, DüsseldorfDer Verhandlungsmarathon brachte kein Ergebnis und wurde am Ende zur großen Enttäuschung. Auch nach stundenlangem Diskutieren konnten sich die Ölförderländer im katarischen Doha nicht auf eine Begrenzung der Ölförderung einigen. Saudi-Arabien pochte darauf, dass auch Iran einen Kompromiss unterschreibt. Doch dessen Vertreter reisten erst gar nicht an. So mussten 16 Ölminister der Organisation erdölexportierender Staaten (Opec) und Vertreter einiger Nicht-Opec-Länder wie Russland am Sonntag unverrichteter Dinge wieder heimfliegen – ohne die erhoffte Lösung im Gepäck.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%