Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

PIM Gold Anwälte ringen um Einfluss auf Gläubigerversammlung von PIM Gold

Im Skandal um die PIM Gold GmbH kämpfen Anwälte und Insolvenzverwalter kurz vor der Gläubigerversammlung um Stimmen. Einige Methoden werfen Fragen auf.
25.02.2020 - 16:50 Uhr
Der nun insolvente Goldhändler PIM hatte Bonusgold in Höhe von drei bis sechs Prozent im Jahr zugesichert, wenn die Kunden ihr Edelmetall einlagern ließen. Quelle: imago images / CHROMORANGE
Goldbarren

Der nun insolvente Goldhändler PIM hatte Bonusgold in Höhe von drei bis sechs Prozent im Jahr zugesichert, wenn die Kunden ihr Edelmetall einlagern ließen.

(Foto: imago images / CHROMORANGE)

Frankfurt, Berlin Wenn am Freitag die Gläubiger des insolventen Goldhändlers PIM in Offenbach zusammentreffen, steht viel auf dem Spiel: Die Anleger werden von Insolvenzverwalter Renald Metoja erfahren, wie viel jener 160 Millionen Euro an sie zurückfließt, die ihnen der Goldhändler schuldet. Die Vertriebler, die mit der Vermittlung der Gold-Verträge der PIM mitunter sechsstellige Summen pro Jahr verdient haben, erhalten voraussichtlich Hinweise, ob Metoja ihre Provisionen anfechten will.

Die Interessen von Anlegern und Vertrieb könnten kaum gegensätzlicher sein: Gelingt es Metoja, Provisionen zurückzufordern, könnte der Betrag steigen, den jeder Anleger zurückerhält. Für viele Vertriebler wäre das hingegen der Albtraum, ihre Existenzen stehen auf dem Spiel. Es geht um viel Geld: Dem vorläufigen Insolvenzgutachten zufolge flossen von 2015 bis 2017 knapp 30 Millionen Euro Provisionen an die Vertriebskräfte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: PIM Gold - Anwälte ringen um Einfluss auf Gläubigerversammlung von PIM Gold
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%