Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Politische Risiken im Fokus Devisen: Eurokurs hält sich über 1,27 Dollar

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Freitag zunächst über 1,27 Dollar halten können. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 721 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2 731 (Mittwoch: 1,2 793) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 855 (0,7 817) Euro.

Angesichts des Ausbleibens marktbewegender Konjunkturdaten rechnet Helaba Trust mit einer wachsenden Beachtung politischer Risiken am Devisenmarkt. Die sieben führenden Industriestaaten (G7) werden auf ihrem Treffen Mitte September in Singapur über die Schwäche der japanischen Währung Yen im Vergleich zum Dollar und dem Euro sprechen. Die Ankündigung hatte bereits am Donnerstag den Euro zum Yen und damit indirekt auch zum Dollar belastet.

Startseite