Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Preise ziehen an Öl-Investoren schauen gebannt nach Libyen und Iran

Schon die Unruhen in Ägypten haben den Ölpreis steigen lassen. Nun erreicht der politische Sturm bedeutende Ölstaaten wie Iran und Libyen. Die Ölpreise ziehen weiter an. Doch ausgerechnet die Spekulanten zögern.
17.02.2011 - 09:01 Uhr
Ölanlage in Libyen. Das Land produziert täglich 1,6 Millionen Barrel Öl. Quelle: ap

Ölanlage in Libyen. Das Land produziert täglich 1,6 Millionen Barrel Öl.

(Foto: ap)

Düsseldorf Die politische Lage in Nordafrika und am Persischen Golf sorgt am Ölmarkt weiter für Nervosität. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Vormittag 103,24 Dollar, nachdem der Preis zuvor bis auf 104,30 Dollar gestiegen war. Es war der höchste Stand seit zweieinhalb Jahren. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März stieg um einen Cent auf 85,00 Dollar.

Bereits in den vergangenen Wochen hatten die Ölpreise wegen der Unruhen in Tunesien und Ägypten angezogen. Dabei ist Tunesien als Produzent unbedeutend und Ägypten ist nur insofern relevant, dass viele Öllieferungen durch den Suez-Kanal laufen. Im Notfall gibt es Experten zufolge aber Ersatzrouten, sodass die Versorgung nicht wirklich gefährdet sein dürfte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%