Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Prognosen Wie Schieferöl den Ölpreis drücken könnte

Weil die Ölreserven zu Ende gehen werden, denken einige Unternehmen über die Förderung von in Schiefergestein gebundenem Öl nach. Doch ob das rentabel wäre, hängt ganz von der Entwicklung des Ölpreises ab.
02.11.2012 - 16:21 Uhr
Ölfeld bei Los Angeles. Wenn das Öl zu Ende geht, könnten auch ein Mix aus Öl und Sand gefördert werden – wenn denn der Ölpreis stimmt. Quelle: dpa

Ölfeld bei Los Angeles. Wenn das Öl zu Ende geht, könnten auch ein Mix aus Öl und Sand gefördert werden – wenn denn der Ölpreis stimmt.

(Foto: dpa)

London Die Ölreserven der Welt werden früher oder später zur Neige gehen. Die Ausbeutung sogenannter unkonventioneller Lagerstätten, in denen Rohöl in Schiefergestein oder Sand gebunden ist, könnte dies zwar hinauszögern. Experten streiten aber darüber, ob die neue Förderung ausreicht, um den wachsenden Bedarf zu decken und langfristig den Ölpreis zu drücken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Prognosen - Wie Schieferöl den Ölpreis drücken könnte
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%