Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rating Moody's sorgt für Druck auf Pfund und Gilt

Die britischen Anleihe-Future (Gilt) und das Pfund haben durch die Warnung der Ratingagentur Moody's verloren. Trotz der Möglichkeit einer neuen Bonitäts-Prüfung zogen Pfund und Gilt aber auch wieder an.
Kommentieren
Im Vergleich zum Dollar ist das Pfund abgerutscht. Quelle: dpa

Im Vergleich zum Dollar ist das Pfund abgerutscht.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Warnung der Ratingagentur Moody's vor einer neuerlichen Überprüfung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens hat am Mittwoch das Pfund Sterling und die britischen Anleihe-Future (Gilt) unter Druck gesetzt. Zum Dollar rutschte das Pfund bis auf 1,6355 von 1,6440 Dollar am Vorabend ab. Der Juni-Gilt-Future verlor bis zu 31 Ticks auf 121 Punkte, der bereits lebhafter gehandelte September-Kontrakt bis zu 37 Ticks auf 119,66 Punkte. Im Verlauf zogen Pfund und beide Gilt-Kontrakte wieder an. Die vergleichbaren Bund-Future lagen im Plus.

Moody's hatte Großbritanniens Bestnote bestätigt, zugleich aber erklärt, im Falle eines rückläufigen Wachstums und Verfehlen der Haushaltspläne die Kreditwürdigkeit noch einmal zu überprüfen. Das britische Staatsdefizit lag im Haushaltsjahr 2009/10 bei rund elf Prozent der Wirtschaftskraft. Die Regierung hat zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, um das Defizit zu verringern.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Rating: Moody's sorgt für Druck auf Pfund und Gilt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote