Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Referenzpreis liegt unter 28 Dollar Opec-Öl kostet über 30 Dollar

Rohöl aus der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) kostet erstmals seit Ende des Irak-Krieges wieder mehr als 30 Dollar.

HB WIEN. Das Opec-Sekretariat in Wien gab am Dienstag den so genannten Korbpreis für den Vortag mit 30,04 Dollar je Barrel (159 Liter) an. Zuletzt hatte der Korbpreis am 14. März über der Marke von 30 Dollar gelegen.

Der Korbpreis umfasst sieben Rohölsorten aus der Organisation und wird jeweils einen Tag im Nachhinein rechnerisch ermittelt. Nach dem Willen der Opec-Mitglieder sollte dieser Referenzpreis unter 28 Dollar bleiben. Die Opec-Minister hatten Anfang des Monats dennoch beschlossen, an der gemeinsamen Förderobergrenze von 24,5 Millionen Barrel am Tag festzuhalten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite