Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rekordpreis Goldpreis steigt erstmals über 1.500 Dollar

Die europäische Schuldenkrise und Inflationssorgen haben die Goldpreise auf ein neues Rekordniveau getrieben. Erstmals kostet eine Feinunze mehr als 1.500 Dollar. Auch der Preis für Silber legt zu.
20.04.2011 - 15:13 Uhr
Der Goldpreis steigt, weil die Anleger eine europäische Schuldenkrise fürchten. Quelle: Reuters

Der Goldpreis steigt, weil die Anleger eine europäische Schuldenkrise fürchten.

(Foto: Reuters)

London Die Schuldenkrise hat den Goldpreis am Mittwoch auf den Rekordstand von mehr als 1.500 US-Dollar getrieben. Im frühen Nachmittagshandel stieg der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) des gelben Edelmetalls zeitweise auf 1.505,40 Dollar. 

Mit dem neuen Höchststand ist der Goldpreis seit Beginn des Jahres in der Spitze um rund 14 Prozent geklettert. 

Zeitgleich legte auch der Preis für eine Unze Silber kräftig zu und erreichte in der Spitze 44,77 Dollar. Das war der höchste Stand seit 31 Jahren. Seit Jahresbeginn hat Silber sogar noch stärker als Gold zugelegt: Hier liegt der Preissprung bei mehr als 60 Prozent. 

Von seinem Rekordhoch bei knapp 50 Dollar, das spekulationsgetrieben im Jahr 1980 erreicht wurde, ist der Silberpreise aber noch etwas entfernt. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%