Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohöl Ölpreise leicht gefallen

Bei 56,72 US-Dollar liegt ein Barrel WTI-Öl am Freitagmorgen – 21 Cent grünstiger als am Vortag. Es wird kaum Bewegung am Markt erwartet, denn die Finanzmärkte in den USA bleiben wegen eines Feiertags geschlossen.
Kommentieren
Brent-Öl war am Mittwochmorgen zehn Cent teurer als noch am Vortag. Quelle: dpa
Preisanstieg

Brent-Öl war am Mittwochmorgen zehn Cent teurer als noch am Vortag.

(Foto: dpa)

Singapur Die Ölpreise sind am Freitag gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete im frühen Handel 61,94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 21 Cent auf 56,72 Dollar.

Belastend für die Ölpreise wirkte sich die zuletzt wieder gestiegene Rohölförderung in den USA aus. Händler erwarten einen ruhigen Handelstag, da in den USA wegen eines Feiertags die Finanzmärkte geschlossen bleiben.

Finance Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohöl: Ölpreise leicht gefallen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote