Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoff der Woche US-Öl schmiert ab

Die Preise für die Ölsorten WTI und Brent standen in der vergangenen Woche unter Druck. Vor allem das US-Öl WTI verlor deutlich. Steigende US-Lagerbestände belasteten.
02.11.2013 - 10:52 Uhr
Nach wie vor ist der Anstieg der Lagerbestände an Rohöl in den USA das beherrschende Thema am Ölmarkt. Quelle: dpa

Nach wie vor ist der Anstieg der Lagerbestände an Rohöl in den USA das beherrschende Thema am Ölmarkt.

(Foto: dpa)

Seit dem Hoch von Ende August zeigt der aktuell aktivste WTI-Future, der für Dezember, eine Korrektur. Sie setzte sich jüngst sehr dynamisch fort. Die Daten zu den US-Öllagerbeständen belasteten. Am Montag wurden die wegen des Zwangsurlaubs in der US-Verwaltung verspäteten zum 11. Oktober veröffentlicht. Sie zeigten einen kräftigen Anstieg der Rohölreserven um vier auf 374,5 Millionen Barrel.

Am Mittwoch folgten die Daten zum 18. Oktober. Auch hier gab es mit 5,3 auf 379,8 Millionen Barrel einen deutlichen Zuwachs. Es war bereits der fünfte Anstieg infolge. Ein Grund für den aktuellen Aufbau sind die saisonalen Wartungsarbeiten in den US-Raffinerien, was den Öl-Bedarf dämpft. Zudem wird in den USA immer mehr Rohöl gefördert. Jüngst wurde das höchste Produktionsniveau seit März 1989 erreicht. Mit den jüngsten Verlusten fiel der Dezember-Future erstmals seit August wieder unter 100 Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%