Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Erholung des Euro verleiht Gold neuen Glanz

Die Erholung des Euro treibt auch den Goldpreis voran. Die Feinunze hat sich in der Spitze um gut ein Prozent verteuert. Gerade für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum ist das Edelmetall eine attraktive Investition.
31.01.2012 - 17:56 Uhr
Die Erholung des Euro hat den Goldpreis vorangetrieben. Quelle: dpa

Die Erholung des Euro hat den Goldpreis vorangetrieben.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Erholung des Euro hat am Dienstag Gold neuen Glanz verliehen. Die Feinunze verteuerte sich in der Spitze um rund ein Prozent auf 1747,39 Dollar - so viel kostete sie zuletzt Anfang Dezember. Dank des etwas höheren Eurokurses ist das gelbe Metall für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum wieder attraktiver, wie Händler anmerkten. In Euro umgerechnet verteuerte sich Gold ebenfalls um ein Prozent auf 1328,09 Euro und kostete damit so viel wie seit September vorigen Jahres nicht mehr.

Händler erklärten die Goldkäufe zum einen mit den Sorgen um die Schuldenkrise in der Eurozone. Zum anderen habe in der vergangenen Woche aber vor allem das Zinsversprechen der US-Notenbank (Fed) die Anleger ins Gold getrieben. Fast fünf Prozent hatte sich die Feinunze in der Vorwoche verteuert. Seit Monatsbeginn ist der Preis um elf Prozent gestiegen. Ähnlich stark hatte er zuletzt im August vorigen Jahres mit zwölf Prozent zugelegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%