Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Erleichterung am Öl-Markt nach Ukraine-Wahl

Der Preis für Öl fällt. Grund ist vor allem die Präsidentschaftswahl in der Ukraine. Vom Sieg des Milliardärs Petro Poroschenko versprechen sich Händler eine ruhigere Lage im Land und mehr Sicherheit auf den Märkten.
Update: 26.05.2014 - 13:45 Uhr 1 Kommentar
Die Preise für die Nordseesorte Brent sind stärker gesunken als die für US-Öl. Quelle: dpa

Die Preise für die Nordseesorte Brent sind stärker gesunken als die für US-Öl.

(Foto: dpa)

New York/London Der Wahlsieg von Petro Poroschenko in der Ukraine hat am Ölmarkt für Entspannung gesorgt. Das Nordsee-Öl Brent wurde am Montag mit 109,91 Dollar je Barrel 0,6 Prozent niedriger gehandelt. US-Öl WTI verbilligte sich um 0,3 Prozent auf 104,05 Dollar. "Offensichtlich wird der klare Ausgang der Präsidentschaftswahlen in der Ukraine zugunsten des pro-westlichen Kandidaten Poroschenko als Zeichen der Entspannung interpretiert und von einigen Marktteilnehmern zum Anlass für Gewinnmitnahmen genommen", schrieben die Analysten der Commerzbank in einem Kommentar. Der Preis für Brent hat seit Monatbeginn mehr als zwei Prozent zugelegt, WTI kostet 4,6 Prozent mehr.

Aus Sicht der Experten ist allerdings fraglich, ob die pro-russischen Separatisten in den abtrünnigen Provinzen Donezk und Lugansk den neugewählten Präsidenten anerkennen werden. "Die weiterhin unsichere Lage in der Ostukraine und die anhaltenden Produktionsausfälle in Libyen dürften einem stärkeren Preisrückgang entgegenstehen", prognostizierten die Commerzbank-Analysten.

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Rohstoffe: Erleichterung am Öl-Markt nach Ukraine-Wahl"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zitat : Der Preis für Öl fällt. Grund ist vor allem die Präsidentschaftswahl in der Ukraine.

    - selten einen groesseren Bloedsinn gelesen !

    Was hat ein Pleitestaat wie Ukraine mit dem Oelpreis zu tun ?

    NICHTS !!!!