Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Goldpreis hält sich über 1800 Dollar

Gold war auch am Mittwoch der sichere Hafen für das Kapital der Anleger. Die Feinunze verteuerte sich um 0,5 Prozent.
21.09.2011 - 14:13 Uhr
Gold verteuert sich wieder. Quelle: dpa

Gold verteuert sich wieder.

(Foto: dpa)

Frankfurt Angesichts der hohen Nervosität vor dem Fed-Entscheid am Abend haben Anleger am Mittwoch ihr Kapital im als sicher geltenden Gold geparkt. Die Feinunze des Edelmetalls verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 1811 Dollar. Etliche Investoren gehen davon aus, dass die US-Notenbank die Laufzeit von ihr gehaltener Staatsanleihen verlängern wird.

Dadurch würden die langfristigen Realzinsen weiter gedrückt. Für Immobilienanleger und Unternehmen könnte das ein guter Anreiz für langfristige Investitionen sein, sagen Analysten.

Aber auch der Anlageklasse Gold könnte das nach Einschätzung der Commerzbank wegen der dauerhaft niedrig gehaltenen Zinsen weiter Auftrieb geben.

 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%