Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Goldpreis steigt nach US-Jobdaten

Der Dollar und Anleiherendite sind nach den enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten unter Druck. Das spielt dem Goldkurs in die Karten. Das Edelmetall verteuerte sich um fast einen Prozent.
02.06.2017 - 18:09 Uhr
Der Preis des Edelmetalls ist gestiegen. Quelle: dpa
Gold

Der Preis des Edelmetalls ist gestiegen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Das als Krisenwährung geltende Gold ist am Freitag nach unerwartet schwachen US-Arbeitsmarktdaten gefragt gewesen. Der Preis für das Edelmetall verteuerte sich um bis zu 0,9 Prozent auf ein Sechs-Wochenhoch von 1276 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). In den USA stellten Unternehmen und Staat im Mai nur 138.000 neue Mitarbeiter ein, von Reuters befragte Ökonomen hatten mit 185.000 gerechnet. „Investoren hatten auf einen anderen Bericht gehofft, und das bringt Dollar und Anleiherenditen unter Druck, wovon Gold immer profitieren kann“, sagte Strategin Georgette Boele von ABN Amro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%