Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Iran-Sanktionen und Hurrikan-Warnung treiben den Ölpreis in die Nähe der 80-Dollar-Marke

Das Nordseeöl Brent ist so teuer wie zuletzt im Dezember 2014. Das bedeutet höhere Spritpreise – und einen zornigen US-Präsidenten.
04.09.2018 - 19:09 Uhr
Die Ölsorte Brent kletterte am Dienstag auf über 79 Dollar. Quelle: dpa
Öl-Plattform in der Nordsee

Die Ölsorte Brent kletterte am Dienstag auf über 79 Dollar.

(Foto: dpa)

Frankfurt Irgendwann wurde es Donald Trump offenbar zu viel: Der US-Präsident startete im Juli eine Serie von Twitter-Attacken gegen das Ölförderkartell Opec. Der Ölpreis näherte sich der Marke von 80 Dollar – und Trump fürchtete den Zorn der Autofahrer kurz vor den Kongresswahlen in den USA. Genützt hat es jedoch nichts.

Am Dienstag hat der Ölpreis seinen bisherigen Jahreshöchstsand von Mitte Juli übertroffen. Die Nordseesorte Brent notierte bei über 79 Dollar pro Barrel (159 Liter) und hat sich damit seit Jahresanfang um mehr als 18 Prozent verteuert. Im Dezember 2014 war Brent-Öl zuletzt so teuer. Auch die US-Sorte WTI lag am Dienstag mit 71 Dollar pro Barrel nahe dem Jahreshöchststand.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Rohstoffe - Iran-Sanktionen und Hurrikan-Warnung treiben den Ölpreis in die Nähe der 80-Dollar-Marke
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%