Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Nordseeöl wird immer billiger

Und die Preise fallen weiter: Mittlerweile ist Nordseeöl so billig wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Grund: Während das Angebot weiter steigt, bröckelt die Nachfrage weltweit immer mehr.
11.09.2014 Update: 11.09.2014 - 14:19 Uhr
Pump-Einheiten auf einem Ölfeld bei Los Angeles: Die Preise fallen auch am Donnerstag. Quelle: dpa

Pump-Einheiten auf einem Ölfeld bei Los Angeles: Die Preise fallen auch am Donnerstag.

(Foto: dpa)

Frankfurt/London Der Fall der Ölpreise an den Terminmärkten hat sich am Donnerstag mit unverminderter Schnelligkeit fortgesetzt. Sowohl Nordseeöl der Sorte Brent als auch US-Leichtöl der Sorte WTI rutschten bis zum frühen Nachmittag immer tiefer in den Keller und kosteten mit 96,72 Dollar und 90,43 Dollar je Fass (159 Liter) so wenig wie zuletzt im Juni 2012 und Mai vorigen Jahres. Noch im Juni hatte Brent über 115 Dollar notiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Rohstoffe - Nordseeöl wird immer billiger
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%