Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreis erholt sich

Zwar sind die sieben Prozent an Wochenverlusten für Öl noch ein langer Weg. Doch zwei Prozent konnte der wichtigste Rohstoff am Mittwoch bereits gut machen. Aussagen von russischer Seite zum Dank.
03.02.2016 Update: 03.02.2016 - 12:59 Uhr
Eine Fördersonde vom Mineralölkonzern Exxon Mobil zur Förderung von Erdöl auf einem Feld bei Rühme bei Braunschweig (Niedersachsen). Quelle: dpa
Exxon Mobil

Eine Fördersonde vom Mineralölkonzern Exxon Mobil zur Förderung von Erdöl auf einem Feld bei Rühme bei Braunschweig (Niedersachsen).

(Foto: dpa)

Frankfurt Spekulationen um mögliche Förderkürzungen haben den Ölpreis am Mittwoch gestützt. Brent und WTI verteuerten sich in der Spitze um mehr als zwei Prozent auf 33,40 und 30,60 Dollar je Fass. In den vergangenen Tagen war der Ölpreis wegen des anhaltenden Überangebots erneut deutlich ins Rutschen geraten.

Nun weckte der russische Außenminister Sergej Lawrow auf einer Pressekonferenz neue Hoffnungen am Markt, dass die weltgrößten Ölproduzenten Maßnahmen zur Stabilisierung der Preise ergreifen könnten. Sobald es einen Konsens zwischen Opec- und Nicht-Opec-Mitgliedern gebe, sich zu treffen, werde man sich auch treffen, erklärte Lawrow. Russland hatte zuletzt gemischte Signale zu einer möglichen Kooperation mit der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ausgesandt, was zuerst für Freude und nach offiziellen Dementi von saudischer Seite für Ernüchterung bei den Börsianern gesorgt hatte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%