Rohstoffe Ölpreise bleiben stabil

Beruhigt sich die Lage am Ölmarkt? Nach einer Talfahrt wegen gestiegener US-Ölreserven, zeigen sich die Kurse schon den zweiten Tag in Folge stabil. Experten äußern sich optimistisch.
1 Kommentar
Am Ölmarkt scheint sich die Lage zu stabilisieren. Quelle: dpa
Ölpreis

Am Ölmarkt scheint sich die Lage zu stabilisieren.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben sich am Freitag weiter stabil gezeigt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 49,10 US-Dollar und damit drei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zwölf Cent auf 44,65 Dollar.

Am Ölmarkt zeigten sich bereits den zweiten Tag in Folge vergleichsweise stabile Preise. Zuletzt hatte ein überraschend starker Anstieg der US-Ölreserven am Mittwoch eine Talfahrt ausgelöst. Mittlerweile sprechen immer mehr Experten von einer Beruhigung der Lage.

Generell leiden die Ölpreise aber nach wie vor unter einem zu hohen Angebot auf dem Weltmarkt. Am Nachmittag könnten Daten zum Wirtschaftswachstum in den USA für neue Impulse im Handel mit Rohöl sorgen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Rohstoffe: Ölpreise bleiben stabil"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Beruhigt sich die Lage am Ölmarkt?

    -------------------------------------------------------------

    Es ist eine große Illusion daran zu glauben dass der Ölpreis so günstig bleibt .

    Bis März 2015 wird der Ölpreis wieder bei 70 US-Dollar liegen....der Winter ist bald vorbei und alleine die Weltpolitik wird den Ölpreis ansteigen lassen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%