Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise fallen, Gold sackt ab, Kupfer steigt

Während die Ölpreise eher auf US-Konjunkturdaten reagieren, notiert Gold leichter, weil Anleger rätseln, wie lange der „sichere Hafen“ angesichts der Ukrainekrise noch attraktiv bleibt. Andere Stoffe ziehen kräftig an.
27.05.2014 Update: 27.05.2014 - 15:37 Uhr
Eine Ölplattform in der Nordsee vor Norwegens Küste: Die Ölpreise präsentierten sich zunächst unverändert. Quelle: dpa

Eine Ölplattform in der Nordsee vor Norwegens Küste: Die Ölpreise präsentierten sich zunächst unverändert.

(Foto: dpa)

Singapur Die Rohölpreise sind am Dienstag zuletzt gefallen. Rohöl der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli notierte zuletzt 0,3 Prozent leichter bei 104,06 Dollar je Barrel, die Nordseesorte Brent verbilligte sich um 0,3 Prozent auf 109,97 Dollar je Barrel.

Gold notierte am Kassamarkt mit 1284,07 Dollar 0,7 Prozent niedriger. Marktteilnehmer versuchten einzuschätzen, ob der Wahlausgang in der Ukraine die Spannungen mit Russland abbauen kann, was die Nachfrage nach dem Edelmetall als “sicherer Hafen” dämpfen würde. “Es gibt keine Panik” wegen der Ukraine, sagte Bernard Sin von MKS (Switzerland) SA in Genf. Auch der steigende Dollar habe die Nachfrage sinken lassen, erklärte er. Gold wird in Dollar gehandelt, und ein starker Greenback macht den Kauf für Besitzer anderer Währungen teurer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%