Rohstoffe Ölpreise kaum verändert

Die Ölpreise haben sich am Mittwochmorgen kaum verändert. Der Markt wartet unterdessen auf die am Nachmittag in den USA anstehenden Daten zu den Rohöllagerbeständen – Analysten erwarten einen Anstieg.
Kommentieren
Die Preise für Öl veränderten sich am Mittwochmorgen im Vergleich zum Vortag nur gering. Quelle: dpa

Die Preise für Öl veränderten sich am Mittwochmorgen im Vergleich zum Vortag nur gering.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete 96,73 US-Dollar. Das waren 12 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass US-Rohöl der Marke WTI kletterte hingegen um 11 Cent auf 91,67 Dollar.

Der Markt wartet auf die am Nachmittag in den USA anstehenden Daten zu den Rohöllagerbeständen. Analysten erwarten einen erneuten Anstieg. Die in den USA weiter steigende Förderung sorge für ein wachsendes Angebot, sagten Händler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Ölpreise kaum verändert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%