Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise legen nach Kursrutsch wieder zu

Nach dem Kursrutsch von bis zu vier Dollar am Vortag haben sich die Ölpreise wieder gefangen.
Kommentieren
Die Ölpreise haben sich vorerst wieder gefangen. Quelle: Reuters

Die Ölpreise haben sich vorerst wieder gefangen.

(Foto: Reuters)

Singapur Die Ölpreise haben am Donnerstag nach einem Kursrutsch am Vortag zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 113,97 US-Dollar. Das waren 96 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Lieferung stieg um 47 Cent auf 95,28 Dollar.

Am Mittwoch hatten die Ölpreise stark nachgegeben. In der Spitze sanken die Notierungen um rund vier Dollar. Ausschlaggebend waren laut Marktbeobachtern mehrere Gründe: Zum einen habe sich die schlechte Stimmung am Aktienmarkt auch am Ölmarkt bemerkbar gemacht. Händler nannten in erster Linie die Griechenland-Krise als Belastungsfaktor. Zudem drückt der festere Dollar die Nachfrage nach Rohöl und damit auch die Preise.

Finance Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Ölpreise legen nach Kursrutsch wieder zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote