Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise leicht gesunken - dünner Handel erwartet

Die Ölpreise sind zu Wochenbeginn leicht gesunken. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober 74,28 Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Freitag.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind zu Wochenbeginn leicht gesunken. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober 74,28 Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent sank um 20 Cent auf 76,47 Dollar.

Experten rechnen am Montag mit einem eher dünnen Handel. Grund: In den USA, dem weltweit größten Ölverbraucherland, bleiben die Märkte feiertagsbedingt geschlossen. Darüber hinaus stehen keine wesentlichen Fundamentaldaten an.

Startseite
Serviceangebote