Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise verbuchen leichte Gewinne

Die Ölpreis haben zum Wochenbeginn leicht zugelegt. Brent und WTI gewannen jeweils wenige Cent pro Barrel. Händler sprachen von einem impulsarmen Handel.
Kommentieren
Angebot und Nachfrage am Ölmarkt sollen sich aufgrund der Förderkürzung der OPEC-Länder wieder einpendeln. Quelle: dpa
Ölpreis

Angebot und Nachfrage am Ölmarkt sollen sich aufgrund der Förderkürzung der OPEC-Länder wieder einpendeln.

(Foto: dpa)

Singapur Die Ölpreise sind am Montag etwas gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 55,58 US-Dollar und damit 13 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg um elf Cent auf 52,48 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel zum Wochenauftakt. In den USA bleibt die Börse wegen eines Feiertags geschlossen. Außerdem stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm. Gestützt werden die Ölpreise durch die jüngste Entwicklung in den USA. Hier ist die Zahl der Ölbohrlöcher erstmals seit elf Wochen wieder gesunken.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Ölpreise verbuchen leichte Gewinne"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote