Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise verzeichnen leichtes Minus

Die Preise für Brent und WTI sind leicht gesunken, bleiben aber weiter auf hohem Niveau. Bewegung herrscht allen voran auf der Angebotsseite.
11.02.2021 - 09:08 Uhr Kommentieren
Rohstoffe: Ölpreis auf Sieben-Jahres-Hoch Quelle: dpa
Erdölförderung

Brent ist die für Europa wichtigste Ölsorte. Die Sorte WTI stammt aus den USA.

(Foto: dpa)

Singapur Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gesunken. Sie bewegen sich aber weiter in der Nähe ihrer Höchstwerte seit gut einem Jahr. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 61,13 US-Dollar. Das waren 34 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank in ähnlichem Ausmaß auf 58,34 Dollar.

Leicht belastet wurden die Ölpreise durch die zuletzt etwas vorsichtigere Stimmung an den Aktienmärkten. Hinzu kamen Lagerdaten aus den USA: Zwar sind die Erdölbestände in der vergangenen Woche nach Daten vom Mittwoch gefallen. Die Benzinbestände stiegen aber auf den höchsten Stand seit dem Sommer.

Unterstützt werden die Erdölpreise durch ein Gemisch aus knappem Angebot und der Erwartung steigender Nachfrage. Auf der Angebotsseite begrenzt der Ölgigant Saudi-Arabien die Förderung. Gleichzeitig besteht die Hoffnung auf eine anziehende Nachfrage, soweit die Corona-Impfkampagnen zu weniger Beschränkungen und stärkerem Wirtschaftswachstum führen.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Rohstoffe: Ölpreise verzeichnen leichtes Minus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%