Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Ölpreise wieder leicht im Minus

Nach den deutlichen Gewinnen am Dienstag sind die Ölpreise an den Börsen wieder leicht zurück gegangen. Trotzdem bleiben die Rohstoffkurse auf sehr hohem Niveau.
Kommentieren
Ein Schornstein einer Ölraffinerie in Spanien. Quelle: Reuters

Ein Schornstein einer Ölraffinerie in Spanien.

(Foto: Reuters)

Singapur Die Ölpreise haben am Mittwoch einen Teil ihrer starken Vortagsgewinne abgegeben. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 121,53 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank ebenfalls leicht um 11 Cent auf 106,14 Dollar. Die Ölpreise notieren derzeit so hoch wie seit neun Monaten nicht mehr.

Händler begründeten die leichten Preisabschläge mit einer Gegenbewegung zu den teils starken Gewinnen in den vergangenen Tagen. Nicht zuletzt überwiegend robuste Aktienmärkte hatten die Ölpreise zuletzt beflügelt. Hinzu kommt der anhaltende Disput zwischen dem Westen und dem Iran über dessen Atomprogramm. Zuletzt war der Iran einem EU-Importstopp zuvorgekommen und hatte seinerseits seine Öllieferungen an Frankreich und Großbritannien eingestellt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Ölpreise wieder leicht im Minus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.