Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Proteste in Golfregion treiben Ölpreis

Der Ölpreis hat am Dienstag nach zwei Tagen mit Verlusten wieder zugelegt. Gestützt wurde der Ölpreis von politischen Protesten in Bahrain, Jemen und Iran.
15.02.2011 - 14:00 Uhr
huGO-BildID: 5024104 ** ARCHIV ** Ein Arbeiter laeuft ueber gelagerte Oelfaesser des Staatsunternehmens Pertamina in Jakarta, Indonesien, am 24. Juni 2005. Der Oelpreis ist am Montag, 27. Juni 2005, im Fernen Osten erneut ueber die Marke von 60 Dollar pro Barrel gestiegen. (AP Photo/Tatan Syuflana) ** zu APD6736 ** Quelle: ap

huGO-BildID: 5024104 ** ARCHIV ** Ein Arbeiter laeuft ueber gelagerte Oelfaesser des Staatsunternehmens Pertamina in Jakarta, Indonesien, am 24. Juni 2005. Der Oelpreis ist am Montag, 27. Juni 2005, im Fernen Osten erneut ueber die Marke von 60 Dollar pro Barrel gestiegen. (AP Photo/Tatan Syuflana) ** zu APD6736 **

(Foto: ap)

Frankfurt Die Proteste im Iran und in Bahrain gegen die dortigen Regierungen haben den Ölpreis am Dienstag steigen lassen. Die Furcht vor Lieferschwierigkeiten in der Golfregion trieb den Preis für die Nordsee-Sorte Brent um 0,6 Prozent auf 103,70 Dollar pro Fass. Öl der Sorte WTI verteuerte sich um 0,6 Prozent auf 85,31 Dollar.

Neben der unsicheren Lage in arabischen Ländern wurde der Ölpreis auch von einer niedriger als erwartet ausgefallenen Inflation in China gestützt. China ist nach den USA der zweitgrößte Ölverbraucher der Welt. Die Daten verstärkten die Hoffnung, dass die chinesische Zentralbank die Geldpolitik weniger stark strafft als befürchtet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%