Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Saudi Arabien und Schneesturm wirbeln Ölpreis durch

Der Kälteeinbruch in den Vereinigten Staaten hat den Ölpreis zunächst steigen lassen. Anleger erwarten eine höhere Nachfrage nach Heizenergie. Doch Nachrichten aus Saudi Arabien schicken den Preis erneut nach unten.
25.01.2016 Update: 25.01.2016 - 11:04 Uhr
Der Schneesturm in den Vereinigten Staaten gibt dem Ölpreis Schwung. Quelle: ap
Nachfrage nach Heizenergie

Der Schneesturm in den Vereinigten Staaten gibt dem Ölpreis Schwung.

(Foto: ap)

Tokio Der Anstieg des Ölpreises und Hoffnungen auf weitere Konjunkturstützen von Notenbankseite haben die Erholung an den asiatischen Börsen am Montag vorangetrieben. Der Wintereinbruch in den USA ließ die Heizölnachfrage und damit den Ölpreis steigen. Außerdem hatte der Ölindustrie-Dienstleister Baker Hughes am Freitag mitgeteilt, dass die Zahl der Bohrlöcher in den USA zum neunten Mal in zehn Wochen auf aktuell 510 zurückgegangen ist. Vor einem Jahr wurde an fast drei Mal so vielen Stellen nach Öl gebohrt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%