Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Syrien-Konflikt treibt Ölpreis

Die anhaltenden Scharmützel zwischen der Türkei und Syrien haben am Dienstag den Ölpreis in die Höhe getrieben.
Kommentieren
Bohrinsel in der Nordsee. Quelle: dpa

Bohrinsel in der Nordsee.

(Foto: dpa)

Das Nordsee-Öl Brent verteuerte sich um 0,7 Prozent auf 112,59 Dollar je Barrel. Die Sorte WTI aus den USA kostete mit 90,13 Dollar 0,9 Prozent mehr als am Montag. "Es besteht die Sorge, das eine Eskalation zu einer Unterbrechung des Nachschubs führt", sagte Analyst Ker Chung Yang von Phillipp Futures.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Syrien-Konflikt treibt Ölpreis"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote