Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe US-Ölpreis steigt wieder in Richtung 90 Dollar

Der US-Ölpreis hat am Freitag seinen Erholungskurs vom Vortag fortgesetzt und ist in Richtung 90 Dollar gestiegen. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März stieg auf 89,92 Dollar. Das waren 51 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat am Freitag seinen Erholungskurs vom Vortag fortgesetzt und ist in Richtung 90 Dollar gestiegen. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März stieg auf 89,92 Dollar. Das waren 51 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Bereits am Vortag hatten die Ölpreise nach einer robusten Entwicklung an den Aktienmärkten um rund zwei Dollar zugelegt. Die wieder bessere Stimmung an den internationalen Börsen habe Sorgen um realwirtschaftliche Auswirkungen der Finanzmarktturbulenzen etwas gelindert, sagten Händler. Gleichwohl habe sich nichts an den schwachen Wachstumsaussichten für die USA geändert. Die USA sind der weltweit größte Ölverbraucher. Ein mögliches Abgleiten der US-Konjunktur in eine Rezession würde die globale Ölnachfrage deutlich reduzieren, hieß es.

Startseite
Serviceangebote