Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe US-Ölpreis weiterhin über 60 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Mittwoch nahezu unverändert gezeigt und weiterhin über 60 Dollar gehalten. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur April-Auslieferung wurde am Morgen im asiatischen Handel mit 60,70 Dollar gehandelt. Das war ein Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Mittwoch nahezu unverändert gezeigt und weiterhin über 60 Dollar gehalten. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur April-Auslieferung wurde am Morgen im asiatischen Handel mit 60,70 Dollar gehandelt. Das war ein Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Händler begründeten die Stabilisierung des Ölpreises mit festeren Aktienmärkten. Nach den Turbulenzen der vergangenen Tage hatten sich die Märkte am Dienstag etwas erholt. Stützend hätten auch Erwartungen für die am Mittwoch anstehenden Öl-Lagerbestände der USA gewirkt, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Die Daten sollten eine weiterhin hohe Nachfrage nach Ölprodukten belegen. Experten rechnen mit einem Rückgang der Destillatebestände (Heizöl, Diesel) und der Benzinvorräte. Für die Rohölbestände wird hingegen ein leichter Anstieg erwartet.

Startseite